gegr. 1985

Jahresplan 2020

Stacks Image 12167
Stacks Image 12152
9. Januar 2020

Wolfgang Both
Vortrag

19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Bekannt ist, dass sich viele Raketenpioniere durch die Werke von Jules Verne, Kurd Lasswitz oder von Thea von Harbous Roman „Frau im Mond“ inspirieren ließen. Einige haben aber auch selbst SF verfasst, um das Weltraumthema zu popularisieren. Dazu zählen neben Otto Willy Gail auch Max Valier, Willy Ley, Wernher von Braun und Hermann Oberth. Einige Arbeiten werden in den zeitlichen Rahmen
der 1920-er Jahre gestellt und mit den Sachbüchern der Raketenpioniere verglichen.
Wolfgang Both, 1950 in Rostock geboren, ist promovierter Informationstechniker und lebt in Berlin. Früh entdeckte er Science Fiction und ist seit 1973 aktiv im Fandom tätig. Er ist Verfasser einiger Sachbücher sowie Aufsätze zur SF. Seine Geschichte linker Utopien „Rote Blaupausen“ wurde 2009 mit dem KLP geehrt. Weiterhin wirkte er an verschiedenen Büchern mit, die sich mit dem Fandom und der SF-Literatur im Allgemeinen befasst und gestaltet Vorträge über Leben und Werk diverser Raketenpioniere, wie Walter Hohmann, Otto Steinitz oder Johannes Winkler u. a. Auch mit SF-Themen in der Rock- und Popmusik hat er sich auseinandergesetzt.

Infoblatt 139

Stacks Image 12681
Stacks Image 12689
20. Februar 2020
Rolf Krohn
Lesung

Moderation: Thomas Hofmann
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Rolf Krohn wurde am 25. 10. 1949 in Halle an der Saale geboren. Nach Lehre und Abitur und Aufnahme eines Physikstudiums in Dresden, wo er aus politischen Gründen 1973 exmatrikuliert wurde, arbeitete er als Chemiearbeiter und Nachtwächter. Seit 1975 schreibt er und ab 1984 ist er freiberuflich tätig. 1990 wurde er rehabilitiert und konnte sein Studium fortsetzen, welches er 1992 mit dem Diplom beendete. Seit 1990 ist er Mitglied im Förderkreis der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e.V. und von 2003-2018 im Vorstand des Vereins tätig. 2003/2004 war er Stadtschreiber von Halle (Saale).

Bibliographie (Auswahl ab 2010), dazu Erzählungen in verschiedenen Magazinen

  • 2010 „Die Blitze“, SF-Erzählung, BunTES Abenteuer 1/2010, Verlag TES, Erfurt
  • 2013 „Bunte Lichter, SF-Erzählungen, Edition TES, Ulenspiegel-Verlag, Waltershausen/Erfurt
  • 2016 „Sherlock Holmes und die Farben des Verbrechens“, Kriminalerzählungen, Blitz-Verlag, Köln
  • 2018 „29 Sternschnuppen“, SF-Erzählungen, Edition Solar-X, Zossen
  • 2018 „Drachenei“, 2 SF-Erzählungen, BunTES Abenteuer 43, Verlag TES, Erfurt
  • 2019 „Der Stern von Granada“, Edition TES, Erfurt

Infoblatt 140

Stacks Image 12736
12. März 2020 zur Buchmesse
Lesung mit Brandon Q. Morris, Joshua Tree, Philipp Tree, Ralph Edenhofer und Arne Danikowski
19:00 Uhr
Seniorenbüro Inge und Walter
Eisenbahnstraße 66
Stacks Image 12683

© Behrbohm

Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Ereignisse auf den 19.11.2020 verschoben.

19. März 2020
Katharina Maier
Vortrag und Lesung "Prinzessinnen im Weltall und andere moderne Helden"
Moderation: Manfred Orlowski
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Stacks Image 12186
28. Mai 2020
Arndt Drechsler
Moderation: Dirk Berger
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Internetseite
24. Juni 2020
n.n.
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €
Stacks Image 12302
18.-20. September 2020
15. Elstercon
Haus des Buches
Gerichtsweg 28

Informationen

Anmeldung

Programm

Stacks Image 8425
29. Oktober 2020
Marie Graßhoff

Lesung und Gespräch – Die "Neon Birds"-Trilogie
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €
Bitte vorher per E-Mail bei braatz@fksfl.de anmelden.

Infoblatt 142
Stacks Image 12834

© Behrbohm

Stacks Image 12858
19. November 2020
Katharina Maier
Vortrag und Lesung "Prinzessinnen im Weltall und andere moderne Helden"
Moderation: Manfred Orlowski
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Im Frühjahr 2019 geisterte die Nachricht durch das Internet, die NASA würde Weltraumspaziergänge für Astronautinnen einstellen, weil es zu wenige Anzüge in den passenden Größen gäbe. Nach Zukunftsmusik klingt das nicht gerade. Da war Lt. Uhura auf der Brücke der Enterprise irgendwie cooler. Sie gehört zu den „Modernen Helden“, die Schriftstellerin Katharina Maier in ihrem gleichnamigen Buch von 2018 (erschienen im Karl-May-Verlag) unter die Lupe nimmt. Darin geht es ums Weltenretten mit Old Shatterhand, Superman, Gandalf, Mr. Spock und Sherlock Holmes und um die Frage, warum uns echte Helden immer noch faszinieren. Und es geht um so manche Heldin, die nur allzu gerne zu den Sternen möchte.
Katharina Maier schreibt Sachbücher über berühmte Literaten und Future-Fantasy-Geschichten von epischer Länge, in denen mal mehr Future und mal mehr Fantasy steckt. An diesem Abend stellt sie moderne Helden und Frauen der Zukunft vor.

Katharina Maier wurde in Amberg, Bayern, geboren und lebt seit der Jahrtausendwende in Augsburg. An der dortigen Universität sowie in London hat sie Vergleichende Literaturwissenschaft studiert. Inzwischen arbeitet sie als freie Schriftstellerin, Lektorin und Dozentin für Kreatives Schreiben. Zu ihren literatur- und kulturgeschichtlichen Sachbüchern zählen „Ich lebe, um zu schreiben“ über Schriftstellerinnen der letzten 200 Jahre, „Nscho-tschi und ihre Schwestern“ über die Powerfrauen bei Karl May und „Moderne Helden“. Ihr Romandebüt gab sie im Herbst 2019 mit „Adelsspross“, dem ersten Teil ihres Zukunftsepos „Die erste Tochter“.

Infoblatt 141
12. Dezember 2020
Weihnachtsfeier bei René Meyer
17:00 Uhr
Parkstraße 42, Ecke Feldstraße

Veranstaltungen